Historie

Historie Inselgestüt

1971 - 2011 


2021: Wir feiern in diesem Jahr 50 Jahre Inselgestüt Christiansen!!!

Wie alles begann...

Im Sommer 1971 machte ich, Renate Christiansen, mit meiner besten Freundin Brigitte Urlaub

auf der Insel Föhr.

Gestresst von den Pferden, die zu dieser Zeit meine tägliche Arbeit auf einen Hof nahe Düsseldorf waren, wollte ich einen Urlaub ohne Pferde verbringen. Doch dann kam alles anders...

Ich sah eine kleine Braunscheck-stute auf einer Weide stehen. Dieses besondere Pferd zog mich magisch an.

Als wir dann noch erfuhren, dass diese tolle Scheckstute mit anderen Pferden auch an Gäste verliehen wurde, wollten wir dann doch reiten im Urlaub.

Der Besitzer war ein junger Mann aus Nieblum und so lernte man sich kennen.


Was nur so begann wurde Liebe und so zog ich später ganz nach Föhr. Er wurde mein späterer Ehemann und der Vater meiner fünf Kinder.

Ende 1971

Die Gründung des Reitstalls Christiansen

Ende 1971 wurde dann der Reitstall Christiansen in Nieblum auf Föhr gegründet...

Die kleine Braunscheckstute vom Anfang, sie hieß dann "Tamira". Sie wurde die erste Zuchtstute auf dem Hof. Ihr erstes Fohlen bekam sie von einem Holsteiner Hengst, es war ein Braunscheckstutfohlen.

1971

Reiterhochzeit mit Kutschen und vielen Spalierreitern

1974

Die Geburt des ersten Kindes

Weitere Kinder folgen in den Jahren 1977, 1982, 1985 und 1990.

1974

Bilder vom Aufbruch zu einem der vielen tollen Amrumritte, die jährlich bei den Reitgästen zu den schönsten Erlebnissen in ihrem Urlaub auf Föhr wurden.


Damals noch ohne Reithelm, was heute undenkbar wäre...

536e4aaa06-Bilder-Historie-Renate_4_amrum
2c10223e05-Bilder-Historie-Renate_1_amrum

Renate Christiansen 1974

1978

Erste Kauf des Pintohengstes mit dem Namen "Santorin" und einiger Pintostuten.


So entstand das Inselgestuet Christiansen.

1983

Karabin kommt knapp 3-jährig zu uns. Ein Traum wird wahr.


Er kam aus Polen und wurde später einer der Gründerhengste der Trakehnerscheckzucht auf dem Inselgestuet, in Deutschland und in der ganzen Welt.


Karabian wurde mein Zuchthengst, seine Nachkommen sind heute in der ganen Welt zu finden.

Außerdem war er das Reitpferd von meiner ältesten Tochter Natalie, die beiden hatten große Erfolge in A und L Springen. Leider verstarb Karabin 1994 viel zu früh an einer Kolik.

1992

Kavalier wurde bei uns geboren, er war ein Braunschecke aus der Trakehnerstute Lytessa und von Karabin.

Diesen Hengst ließen wir dann drei Jahre später beim Pferdestamm-Schleswigholstein kören. Auch er ging erfolgreich A und L Springen. Durch einen tragischen Unfall verloren wir in leider schon 2005.

Leider gibt es von ihm nicht allzu viele Nachkommen. Bei uns in der Zucht aber die wunderschöne Trakehnerscheckstute "Polartraum".

Polartraum

1993

1993 sah ich auf einer Weide bei einem Pferdehändler "Epik" stehen und kaufte ihn sofort.

Epik war ein Rappscheckhengst aus Polen geb. 1991 mit viel Trakehnerblut. Er wurde dann 3-jährig gekört beim Pferdestammbuch-Schleswig-Holstein, anerkannt vom Zfdp, hat auch Nachzucht bei den Trakehnern.

Er wurde noch bei uns Elitehengst im Pferdestammbuch. Ging Turniere bis M-Dressur erfolgreich. Ich verkaufte ihn 2006.

2011

Anfang September 2011 gab es eine große 100-Jahr-Feier auf dem Hof, mit vielen Freunden und Verwandten - 40 Jahre auf der Insel und 60. Geburtstag.

 

Mein Traum ist noch nicht zu Ende geträumt und so setze ich auch weiterhin meine ganze Kraft für die Pferde ein.

Heute habe ich nicht nur fünf wunderbare, erwachsene Kinder, sondern auch schon sieben tolle Enkelkinder.


Mein Traum ist noch nicht zu Ende geträumt und so setze ich auch weiterhin meine ganze Kraft für die Pferde ein.